Die besten aus dem Norden

Die Sieger des Landschaftsgärtner-Cups Nord 2016 kommen auch in diesem Jahr vom Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hamburg.

Am 10. und 11. Juni waren auf der Landesgartenschau Eutin die Landschaftsgärtner los. Beim Landschaftsgärtner-Cup Nord trafen die 36 talentiertesten Auszubildenden im Garten- und Landschaftsbau der Länder Schleswig-Holstein, Hamburg (inkl. Metropolregion) und Mecklenburg-Vorpommern aufeinander. Besonders rosig lief der zweitägige Berufswettkampf für Luise Hanstein und Jan Harms vom landschaftsgärtnerischen Fachbetrieb Beran Gärten GmbH & Co. KG aus Neu Wulmstorf. Das Team war für den Hamburger Fachverband ins Rennen gegangen, sicherte sich den 1. Platz in der länderübergreifenden Gesamtwertung und entschied somit den norddeutschen Berufswettkampf für sich. Die Neu Wulmstorfer sind damit nicht nur die Gesamtsieger des Landschaftsgärtner-Cups Nord 2016, sondern werden außerdem als neue Hamburger Landesmeister im September zur GaLaBau Messe nach Nürnberg reisen, um hier für ihren Verband bei den Deutschen Meisterschaften anzutreten. Die historische Kulisse des Eutiner Schlosses diente als Inspiration für das Thema der Bauaufgabe: Es galt, einen mittelalterlichen Garten anzulegen, inklusive Burgruinenmauer, Bauerngarten, Pergola, Wegen aus Katzenkopfpflaster und einer Zugbrücke aus WPC-Dielen.

 

 

Landesgartenschau Eutin 2016